Der Preis für Friedensengagement wurde am 6. September zum dritten Mal im Tierpark Berlin verliehen. Drei Grundschulen wurde für ihre Projekte ausgezeichnet, die nachhaltig und eindrucksvoll das Zusammenleben verbessern.

Großer Bahnhof für die Kleinen: Engagierte Schüler*innen aus drei Berliner Grundschulen haben heute im Tierpark Berlin den „Buddies for Peace“-Preis erhalten. Mit der Auszeichnung honoriert die Bürgerstiftung Berlin Projekte, die maßgeblich von Berliner Kindern durchgeführt werden und die das friedliche und gewaltfreie Zusammenleben fördern.

Mit ihrem Projekt „Streiten kann man lernen“ schaffte es die Havelmüller Grundschule aus Reinickendorf auf den ersten Platz. Aziz Bozkurt, Staatssekretär für Jugend, Familie und Schuldigitalisierung, würdigte in seiner Rede die erfolgreiche Einrichtung von Klassenräten. Die Kinder lernen hier die Grundzüge der gewaltfreien Kommunikation kennen und verstehen zudem, dass zur Lösung von Konflikten die dahinterstehenden Bedürfnisse erkannt und befriedigt werden müssen.

Aus den Händen von Schauspielerin und Lesepatin Petra Zieser erhielten Schüler*innen der 31. Grundschule Treptow-Köpenick für ihr Projekt: "Ich So, Du So!" eine Urkunde für den zweiten Platz. Auf dem dritten landete die Adam Ries-Grundschule in Lichtenberg mit dem Projekt „Buddies - Freunde und Helfer“.

Vera Gäde-Butzlaff dankte Dr. Andreas Knieriem für die Gastfreundschaft, der Jury sowie dem Initiator und Stifter des Preises Prof. Klaus Riedel. „Gerade in diesen Zeiten ist das Erlernen von Streitkultur und die frühzeitige Verankerung demokratischer Grundwerte besonders wertvoll und wichtig“, so die Vorsitzende der Bürgerstiftung Berlin.

Rafael Garcia von der Al Farabi Musikakademie setzte den musikalischen Rahmen der feierlichen Zeremonie. Die Preisträger erhalten eine finanzielle Unterstützung im Gesamtwert von 5.000 Euro für die Fortführung der Projekte sowie einen Buddy Bear als sichtbares Zeichen des Engagements auf dem Schulgelände.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.