Pablo Picasso sagte einst: Die Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele. – Und der Alltag der letzten Jahre war pandemiebedingt eine Herausforderung. Die Lockdowns, die Maßnahmen und die daraus folgenden Isolierungen haben viele Menschen an ihre persönlichen Grenzen gebracht. Umso bedeutsamer waren die Begegnungen fernab der digitalen Welt beim Art Dinner der Bürgerstiftung Berlin in diesem Jahr.

Den Abend eröffneten der Hausherr Hans-Bahne Hansen und unser Stiftungsratsvorsitzender Klaus Siegers. Sie begrüßten unsere Gäste zum ersten Art Dinner nach der langen Corona-Pause. Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin und Schirmherrin des Art Dinners 2022, Franziska Giffey, machte mit ihrer Rede Mut für alles, was in Zukunft in unserer Stadt Berlin ansteht. Sie betonte die großen gesellschaftlichen Herausforderungen, die insbesondere auf die Schwächsten zukommen, da diese am stärksten von den Auswirkungen der Pandemie betroffen sind. Emotionale Worte richtete die Regierende Bürgermeisterin von Berlin an die Gäste, als sie vom Leid des Ukraine-Krieges und der damit verbundenen Fluchtbewegung sprach.

Durch den Auktionsabend führte traditionell unser Stiftungsratsmitglied Dr. Kilian Jay von Seldeneck. Er eröffnete die Auktion mit einem Überraschungs-Lot 0 und versteigerte eine Führung im Roten Rathaus mit der Regierenden Bürgermeisterin von Berlin Franziska Giffey zum sensationellen Ergebnis von 40.000€. An dieser Stelle geht ein herzlicher Dank an Frau Giffey, die trotz ihres engen Terminplans Zeit für dieses ungewöhnliche Gebot einräumt. Mit viel Elan, Leidenschaft und Engagement führte der Auktionator alle 31 Lots durch den Abend und erzielte einen Erlös von 256.750€, den Sponsor und Gast des Abends Christoph Gröner auf sensationelle 300.000€ aufrundete. Mit dem Ergebnis der Stillen Auktion kam ein Gesamterlös von 311.700€ zusammen.

Wir möchten uns bei Dr. Kilian Jay von Seldeneck und seinen Kindern Louis und Augustin, die als jüngstes Auktionatoren-Team mit dem Lot 0 einen Rekord aufgestellt haben, bedanken. Vera Gäde-Butzlaff, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Berlin, drückte an dem Abend ihren besonderen Dank für die Kunstschaffenden aus, ohne deren großzügigen Spenden das Art Dinner nicht möglich wäre.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.