Das Bild konnte leider nicht angezeigt werden.

Cameron Carpenter, US-Amerikaner und als Künstler ähnlich vielseitig und schillernd ist wie die deutsche Hauptstadt, lebt seit vielen Jahren in Berlin. Die aktuelle Krise ergreift der Weltstar nun als Chance, seiner Wahlheimat ein besonderes Geschenk zu machen: Mit seiner Orgel und großen Lautsprechern, montiert auf einem 9 Meter langen Truck, wird er das Berliner Publikum direkt zu Hause besuchen. "Konzerte vor den Fenstern der Stadt" nennt der Ausnahmekünstler das Format, mit dem er gezielt vor Häuserfronten derjenigen spielen wird, die die bedrohliche und isolierende Situation besonders trifft: Alte und kranke Menschen. „Bach is all you need“ lautet Camerons Motto, und exakt die zutiefst berührende Musik des großen Komponisten will er für die Berlinerinnen und Berliner spielen.

In dieser Zeit der Ausgehbeschränkungen, der physischen Distanzierung und des fast völligen Stillstands kulturellen Lebens, setzt Carpenter damit ein Zeichen der Solidarität. Mehrere Tage lang wird der Star durch Berlin touren und besonders vor Seniorenheimen Konzerte geben. Tausende Menschen will er damit direkt erreichen und aus Berlin ein starkes Zeichen des menschlichen Für- und Miteinanders und der Kraft der Kultur in die Welt senden. Damit sein Beispiel Schule macht, ruft Cameron derzeit die Organisten in Deutschland und Europa auf, es ihm gleich zu tun. Seine Botschaft: "Nehmt eine kleine Orgel, pack sie auf einen Transporter ... and just do it!"

Der Berliner Senator für Kultur und Europa Klaus Lederer begrüßt das Projekt: „Die Konzerte vor den Fenstern der Stadt mit Cameron Carpenter sind ein weiterer schöner Beleg für die kreative Kraft der Kunst gegen die Einschränkungen, die uns Corona abverlangt. So kommt großartige Musik auch zu denen, die ‚digitale Ausweichmöglichkeiten‘ nur bedingt nutzen können. Mein Dank an Cameron Carpenter und alle, die das Vorhaben unterstützen und möglich machen!“

Am 29. April beginnt die Konzertreise. Weil Menschenversammlungen möglichst vermieden werden müssen, dürfen die Auftrittsorte nicht bekannt gegeben werden.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.
Hier können Sie spenden (Projekt Fensterkonzerte) oder Sie unterstützen uns mit einer SMS* mit dem Kennwort Fensterkonzert an 81190.

Idee und hauptverantwortliche Organisation der Fensterkonzerte: Christian Reichart, Dramaturg
Technische Projektleitung: Robert Penz (backlight! GmbH - Konzert- und Tourneemanagement)

*Jede SMS kostet 5,17 Euro. 5,00 Euro davon kommen dem Projekt zugute.

 Die Konzerte vor den Fenstern der Stadt, finden statt in Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung und Goldnetz gGmbH.

 

Pin It