Zum Jubiläum im WECC am Westhafen konnte die Bürgerstiftung Berlin – zusammen mit 400 anwesenden Gästen – einen großartigen Erfolg erzielen: 250.000 Euro kamen bei der Benefizauktion zusammen, die von Kilian Jay von Seldeneck (Kunsthaus Lempertz) höchst schwungvoll geleitet wurde. Der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller überbrachte persönlich seine Glückwünsche – und auch Bundestagspräsident a.D. Wolfgang Thierse, Schirmherr der Stiftung, gratulierte und dankte in seiner Festrede den 500 Ehrenamtlichen: „Die Bürgerstiftung Berlin gehört zu den Akteuren, die das Bild unserer Gesellschaft auf fast schon strahlende Weise aufhellen. Nicht nur eine Aktionswoche lang, sondern das ganze Jahr. Dafür mein großer Respekt.“

Im Anschluss kamen Kunst und besondere Ereignisse unter den Hammer – darunter, zum Auftakt, ein Dinner mit der Vorstandsvorsitzenden Vera Gäde-Butzlaff, das der Stiftung 5.500 Euro bescherte. Die Werke von Feinstein und Rothschild brachten je 14.000 Euro, ein Bisky 13.000 Euro und für einen smart EQ fortwo, gestiftet von Mercedes-Benz Berlin, kamen sogar 23.000 Euro zusammen. – Vera Gäde-Butzlaff dankt allen Künstlern, Stiftern, Sponsoren und Spendern der Auktion sowie allen Mitbietern: „Ich freue mich, dass wir zum runden Geburtstag so viel Unterstützung erhalten haben. So können wir mit viel Elan in das kommende Jahrzehnt starten und unsere Projekte weiter entwickeln.“ Mit Musik und DJ feierten und tanzten die Gäste noch bis spät in die Nacht.

 

Pin It